Zentrale von Volkswagen Financial Services in Braunschweig

Das Projekt wurde in Braunschweig gestartet, soll sukzessive aber bundesweit ausgerollt werden. Bild: Volkswagen Financial Services

| von Claas Berlin

Grundlage für den neuen Prozess bildet eine vom jeweiligen Touchpoint unabhängig zu nutzende Identität des Kunden, die umständliche und sich wiederholende Registrierungen überflüssig macht. Die Lösung wurde in Zusammenarbeit mit der Identitätsplattformlösung Verimi entwickelt. Mit der digitalen Verimi-Identität kann der Kunde nicht nur seine Verträge aus dem Hause Volkswagen Financial Services managen, sondern diesen Account auch für andere angeschlossene Dienstleistungen nutzen.

Die digitalen Legitimation, in der Daten automatisch eingelesen werden, soll in Kombination mit dem digitalen Vertragsabschluss den Verkaufsprozess beim Händler deutlich vereinfachen. Statt bisher 14 Signaturen soll eine einzige digitale Unterschrift dafür ausreichen.

„Unser neuer digitaler Finanzierungs- und Leasingprozess bietet Autokäufern ein transparentes, bequemes und papierloses Kauferlebnis auf dem Tablet. Unsere Handelspartner sparen Geld und Zeit und wir als Volkswagen Financial Services können mit unseren Kunden kanalübergreifend interagieren und sie digital betreuen“, sagt Stefan Imme, Chief Digital Officer der Volkswagen Financial Services.

Das Projekt läuft derzeit im Autohaus Holzberg in Braunschweig und wird mittelfristig bundesweit auf die Partnerbetriebe des Volkswagen-Konzerns ausgeweitet.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.