Ein Subaru e-Boxer fährt auf einer Straße.

Aktuell werden auf der Online-Plattform rund 700 Fahrzeuge angeboten. Bild: Subaru

| von Fabian Pertschy

Eine Online-Plattform für Neu- und Gebrauchtwagen soll künftig die Angebote aller Subaru-Partner in Deutschland bündeln. An der Test- und Pilotphase des digitalen Vertriebskanals nehmen zunächst zehn Händlern teil – sie bieten derzeit 700 Fahrzeuge an. Darüber hinaus können seit Anfang des Monats alle deutschen Vertragspartner des OEMs die Plattform für sechs Monate kostenlos testen. Bestandsfahrzeuge werden dabei auf Wunsch automatisch importiert.

„Digitale Vertriebsmöglichkeiten werden auch für uns immer wichtiger. Mit der neuen Plattform möchten wir unseren Vertragspartnern einen zusätzlichen Kanal anbieten, um bestehende und potenzielle Kunden zu erreichen und umgekehrt“, erklärt Volker Dannath, Geschäftsführer von Subaru Deutschland. „Wir haben die vergangenen Monate genutzt, um erste Erfahrungen zu sammeln. Weitere Angebote folgen mit dem wachsenden Angebot im Laufe der Zeit.“

Die Kunden von Subaru Deutschland sollen durch das neue Angebot von kurzen Lieferzeiten, Transparenz und Vergleichbarkeit profitieren. Nachdem über die Suche mittels üblicher Filterfunktionen das Wunschfahrzeug gefunden wurde, kann entweder der Händler kontaktiert oder direkt ein Kaufangebot zum Fixpreis abgegeben werden. Zu einem späteren Zeitpunkt soll laut Subaru auch ein Zubehör-Shop integriert werden.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?