Infotainment-Entwicklungen bei AKKA.

AKKA erneuert die Zusammenarbeit mit Ford am Standort Köln im Bereich Infotainment. (Bild: AKKA)

Akka unterstützt Ford bei der Analyse der Tests bis hin zur Protokollebene und Fehlermanagement. Zu den Infotainment-Diensten gehören unter anderem die Themen Radio, Navigation, Connectivity-Dienste, App-Dienste sowie Human Machine Interface (HMI).

Der Zugriff auf ein Fahrzeug über das Internet oder ein Smartphone, die Anbindung an intelligente städtische Verkehrssysteme sowie die Nutzung von (teil-)automatisierten Fahrzeugen gestalten Akka zufolge die nächste Generation von Fahrzeugen noch effizienter und sicherer. An der Schnittstelle zwischen Fahrzeug und Fahrer sieht sich der Anbieter von Ingenieurberatungen und F&E-Dienstleistungen aufgrund langjähriger Erfahrung in der Automobilentwicklung sowie dem klaren Fokus auf digitale Technologien ideal positioniert.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?