Ein Mazda MX-30 steht an einer Ladesäule an der Straße vor einer Häuserfront.

Der Mazda MX-30 ist das erste vollelektrische Fahrzeug der Marke. (Bild: Mazda)

Im September 2020 verzeichnete Mazda auf dem deutschen Pkw-Markt insgesamt knapp 4.800 Neuzulassungen. Davon entfallen rund 2.300 Einheiten auf Fahrzeuge mit dem Mazda M Hybrid System und 548 Verkäufe auf das erste Elektroauto der Marke - den Mazda MX-30. Die elektrifizierten Modellvarianten machen damit einen Anteil von rund 60 Prozent an den Gesamtzulassungen der Marke aus.

Das Mazda M Hybrid-System ist aktuell serienmäßig in den Benziner-Versionen der Modelle CX-30, Mazda3 und Mazda2 verbaut. Der kompakte Crossover CX-30 liegt mit gut 1.300 Einheiten an der Spitze der internen Modellrangliste des Monats September – fast alle davon mit Mazda M Hybrid. Er rangiert damit bei den Verkaufszahlen noch vor dem SUV CX-5. Hinter dem Drittplatzierten, dem Mazda2, folgt der gerade eingeführte, rein elektrisch angetriebene Mazda MX-30.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?