Das Interieur eines Hyundai.

Hyundai und Kai greifen in Europa fortan auf Kartendienste von TomTom zurück. (Bild: TomTom)

Die Hyundai Motor Group (HMG) bezieht fortan alle Karten und Echtzeitverkehrsinformationen für ihre europäische Fahrzeugflotte von TomTom. Damit werden in den kommenden Jahren Millionen Autos von Hyundai und Kia serienmäßig mit der Technologie des Kartierungsspezialisten ausgestattet.

Seit vergangenem Sommer werden in Europa bereits die Modelle der Konzerntochter Genesis von TomTom bedient. „Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit der Hyundai Motor Group auszubauen, sodass jedes einzelne ihrer Fahrzeuge in Europa zukünftig mit der Technologie von TomTom ausgestattet sein wird", sagt Antoine Saucier, Managing Director bei TomTom Automotive.

Die Daten des niederländischen Unternehmens umfassen unter anderem Informationen zu Steigungen, Fahrspuren, Kurven und Geschwindigkeitsbegrenzungen. Sie sind fortan Grundlage der Navigation sowie des automatisierten Fahrens auf SAE-Level 2 und tragen zur Erfüllung der kürzlich in Kraft getretenen Verordnung zu intelligenten Geschwindigkeitsassistenten (ISA) bei.

„TomTom ist ein Partner, auf den wir uns verlassen können, wenn es darum geht, hochpräzise Kartendaten zu liefern, die unsere Highway Driving Assist-Technologie verbessern, sowie Echtzeit-Verkehrsinformationen, die uns helfen, die Navigation und Angaben zur voraussichtlichen Ankunftszeit zu optimieren", so Haeyoung Kwon, Vice President und Head of Infotainment Development Group bei der Hyundai Motor Group.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?