Ein elektrischer ID.3 von Volkswagen vor einem Parkhaus.

In Hamburg und Berlin baut Carsharing-Anbieter Miles eine Flotte an elektrischen ID.3-Fahrzeugen von Volkswagen auf. Bild: Miles

Elektromobilität nimmt im Bereich Carsharing mittlerweile einen hohen Stellenwert ein. So implementiert Anbieter Miles insgesamt 150 Volkswagen ID.3 in seiner Fahrzeugflotte in Hamburg und Berlin. Die Elektrofahrzeuge werden in der Miles-App mit dem Buchstaben „E” gekennzeichnet. Der Preis pro Kilometer ist der gleiche wie bei den Verbrenner-Modellen.

„Um sich als holistisches und nachhaltiges Carsharing-Unternehmen aufzustellen, gehört es für uns dazu, Elektromobilität anzubieten und den Ausbau zu fördern”, so Oliver Mackprang, CEO von Miles.

Der Anbieter hat erst vor Kurzem verkündet, dass er im Oktober 2020 als nach eigenen Angaben einziges Carsharing-Unternehmen in Deutschland in 2020 Profitabilität erreicht habe. Der Umsatz lag 2020 bei 20 Millionen Euro und hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr vervierfacht. Für 2021 ist ein weiterer Ausbau der Geschäftsgebiete und Flotte geplant.

120 der insgesamt 150 VW-Stromer werden in Hamburg verfügbar sein, die restlichen Autos stehen in Berlin. Grund für die Standortwahl sei laut Miles die stärkere Förderung der Elektromobilität in der Elbmetropole. So dürfen in Hamburg Carsharing E-Fahrzeuge im öffentlichen Parkraum kostenfrei parken. In Berlin ist das Parken nur während des Ladevorgangs kostenfrei.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?