Robo-Taxi der Amazon-Tochter Zoox.

Das Robo-Taxi von Zoox wird mit ZF-Technik ausgestattet. Bild: ZF

| von Götz Fuchslocher

Das für den Transport von bis zu vier Passagieren ausgelegte autonome Fahrzeug wird mit Insassenschutzsystemen und Fahrwerksmodulen von ZF ausgestattet. Die ZF-Technologien sollen die Folgen eines etwaigen Unfalls für die Insassen abmildern. Zu den Lösungen zählen Airbags, die im Dach und in den Sitzen angebracht sind. Die größte Herausforderung besteht dem Zulieferer zufolge in der Sitzposition, bei der zwei Passagiere nach vorne und zwei Passagiere nach hinten blicken, denn übliche Insassenschutzsysteme sind für nach vorn ausgerichtete Insassen optimiert.

Ein weiterer wichtiger Baustein ist das Fahrwerk. Dieses sei die Basis für eine komfortable Fahrt und für ein positives Fahrerlebnis entscheidend. Dazu soll die präzise Integration der Fahrwerkskomponenten beitragen. Die Friedrichshafener arbeiten bereits seit vielen Jahren an Lösungen für die Next Generation Mobility, zu der auch autonome und elektrisch angetriebene Mobilitätsformen wie People oder Cargo Mover gehören.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?