GM Headquarters

General Motors spaltet die eigene IT künftig in zwei Sparten auf. (Bild: GM)

GM teilt die eigene Unternehmens-IT künftig in die Bereiche Digital Business Software und Global IT auf. Die Leitung für den Bereich Digital Business Software übernimmt in Zukunft Stacy Lynett, die direkt an CDO Edward Kummer berichtet. Lynett werde ein wachsendes Team führen, dass sich künftig für die Technologiestrategie des Herstellers sowie die Software-Produktentwicklung verantwortlich zeigen werde, so der Hersteller. Ebenfalls in den Aufgabenbereich des Teams fällt die Betreuung der Vertriebssysteme von General Motors.
Die Leitung des Bereichs Global IT übernimmt künftig Fred Killeen, der direkt an CEO Mary Barra berichten wird. In den Aufgabenbereich fallen primär die Funktionen der Enterprise-IT beim Hersteller und die Verwaltung der eigenen IT-Assets. Trotz unterschiedlicher Schwerpunkte der neuen IT-Organisationen sieht GM ausdrücklich eine enge Kooperation beider Bereiche vor.

GM Fred Killeen und Stacy Lynett
Fred Killeen und Stacy Lynett leiten künftig die beiden zentralen IT-Bereiche bei GM. (Bild: GM)

Fred Killeen ist seit 2001 für GM tätig, zuletzt verantwortete er unter anderem als CISO die Sicherheits- und Risikomanagementsysteme des US-Autobauers. Vor seiner Zeit bei General Motors war Killeen unter anderem 16 Jahre für Hewlett-Packard aktiv. Stacy Lynett war vor der Neuausrichtung der IT unter anderem als Executive Director und CIO für die globale Produktentwicklung von GM tätig. Unter anderem war die Managerin auch bei der ABN Amro Bank, CIT sowie dem Beratungsunternehmen EY beschäftigt.
General Motors hat sich mit der neuen Organisationsstruktur ehrgeizige Ziele gesetzt: Insgesamt sollen softwarebasierte Services dem Hersteller bis 2030 jährliche Erlöse von 20 bis 25 Milliarden US-Dollar einbringen.

Die Neuorganisation der IT bei General Motors kommt nicht überraschend, bereits im Oktober stellte der Hersteller erste Weichen für Modernisierungen: Seit dem 16. Oktober ist Edward Kummer auf dem neu geschaffenen Posten als CDO für das Unternehmen tätig. Kummer soll im Rahmen der Wachstumsstrategie des Herstellers ein ganzheitliches Digital-Business aufbauen. „Unser Geschäftsmodell entwickelt sich weiter und soll die entscheidende Rolle, die Software in unseren Produkten und Dienstleistungen spielt, reflektieren“, sagte GM-Präsident Mark Reuss zur Ernennung Kummers. Vor seinem Wechsel zum Autobauer war Kummer unter anderem für die Kaufhauskette Nordstrom Rack aktiv, wo er eine dezidierte Omni-Channel-Strategie umsetzte.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?