ADAS im Fisker Ocean

Magna unterstützt künftig die Entwicklung des Fisker Ocean. Bild: Fisker

Die Zusammenarbeit zielt darauf ab, ADAS-Funktionen sowie eine Reihe von Softwarepaketen zu realisieren, die auf einer skalierbaren Domänencontroller-Architektur basieren. Neben der Nutzung von Kameras und Ultraschallsensoren enthält das Leistungspaket auch die gemeinsam mit dem Technologie-Startup Uhnder entwickelte Single-Chip-Lösung Icon Radar.

Fisker und Magna haben kürzlich die endgültige Plattformvereinbarung und die erste Fertigungsvereinbarung abgeschlossen. Der Fisker Ocean soll zunächst exklusiv von Magna in Europa gefertigt werden und nutzt die Elektrofahrzeug-Architektur des Zulieferers in Kombination mit dem Fisker-Flexible Platform Adaptive Design (FF-PAD).

„Die Möglichkeit, Fisker-Intelligent Pilot-Technologien ab dem Start in den Fisker Ocean SUV zu integrieren, ist für das gesamte Programm von entscheidender Bedeutung“, sagte Henrik Fisker, Chairman und CEO Fisker. Die erfolgreiche Zusammenarbeit der Ingenieursteams von Fisker und Magna habe dem Hersteller das Vertrauen gegeben, mit Magna an den Technologien für den Ocean zu arbeiten.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?