Hyundai Ioniq 5

Der Hyundai Ioniq 5 soll in Zukunft zweimal jährlich Updates erhalten. (Bild: Hyundai)

Um den Ioniq 5 komplett OTA-fähig zu machen ist jedoch einmal eine manuelle Installation nötig. Konkret ist ein Update der Basis-Software des Infotainmentsystems notwendig. Die entsprechende Software stellt Hyundai auf der eigenen Webseite zur Verfügung, sie kann per USB-Stick vom Kunden selbst ins Fahrzeug übertragen werden.

Anschließend kann das Infotainmentsystem des Stromers automatisch neue Software herunterladen und installieren, sobald diese zur Verfügung steht. Der Prozess findet im Hintergrund statt, währenddessen können Kunden alle Funktionen wie gewohnt nutzen, eine Meldung über erfolgreiche Updates wird an das Smartphone des Kunden gesendet.

Um die eigenen Systeme regelmäßig auf den neuesten Stand zu bringen, plant Hyundai künftig zwei Infotainment-Aktualisierungen jährlich per OTA-Update bereitzustellen. Das erste Software-Paket soll bereits Mitte Juni zur Verfügung stehen, eine zweite Aktualisierung ist für das zweite Halbjahr vorgesehen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?