Digitalisierung

Audi und Lufthansa Industry Solutions planen die Gründung eines Joint Ventures. (Bild: Audi)

Während Audi die eigene Automotive-Kompetenz einbringen möchte, werde Lufthansa Industry Solutions die IT-Expertise in das Unternehmen einfließen lassen, so die Unternehmen. IT-Talenten soll im Rahmen der Zusammenarbeit ein „attraktives, Startup-ähnliches Umfeld“ geboten werden. Weitere Einzelheiten wie der Name des Joint Ventures sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Lufthansa Industry Solutions ist als Dienstleister für IT-Beratung und Systemintegration aktiv. Neben dem Mutterkonzern zählen rund 300 Unternehmen verschiedener Branchen zum Kundenstamm. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Norderstedt beschäftigt an Standorten in Deutschland, Albanien, der Schweiz und in den USA rund 2.100 Mitarbeiter.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?